Der Wirklich Wahre Dating Vergleich

Firstaffair.com

Erfahrungen mit Firstaffair.com

Das Datingportal ist jetzt 12 Jahre alt, und irgendwie sieht man das auch: Sie könnte einen Anstrich gebrauchen, einfach moderner werden. Es reicht nicht sich auszuruhen auf dem was man hat, man muss daran arbeiten. Und Lila? Wirklich? Die Eingangsseite ist der Eingang zur „Wohnung“ der erste Eindruck zählt. Hinzu kommt noch, das weiss auf lila wirklich schlecht zu lesen sind. In Hinblick auf ältere User nicht zu empfehlen. Ein deutlicher Männerüberschuss ist festzustellen, viele Frauen die die einen auch sofort anschreiben kaum das man dort ist.
Suchkriterien sind einfach, auch erweiterte sind vorhanden ( diese allerdings nur bei Premium)
Außerdem bietet Firstaffair.com einen Webcam Chat an, ja richtig ebenfalls nicht in der Basis Version zu haben. Auch dieser Chat neigt zu einigen „ holperern“ eine sehr gute Verbindung ist nötig, und etwas Geduld. Allgemein bekommen Webcam Chats bei uns keine gute Bewertung. Ausser bei unseren Testsiegern auf DatingSieger.de natürlich. Dort bekommen Sie störungsfreies Vergnügen.

Anmelden bei Firstaffair.com

Der Anmeldeprozess ist relativ einfach, aber auch lang. Ein langes Formular braucht etwas Zeit.

Anonymität Firstaffair.com

Die Seite ist öffendlich weil auch als jugendfrei eingestuft. Also kann auch jeder die Profile sehen. Sie können Ihre Bilder nicht mit Balken versehen oder ähnliches, das kommt bei der Prüfung nicht durch. Natürlich kann man auch einiges mehr an Bilder einstellen, und dann als privat, nur denen zeigen, wo man es auch will.
Wenn Sie Dating Websites suchen, wo Sie anonym bleiben können schauen Sie sich unsere Testsieger an.

Fake Profile/Sicherheit Firstaffair.com

Viele User haben die Erfahrung machen müssen, das keinerlei Treffer zustande kamen, das lässt auf eine nicht unerhebliche Anzahl von Fakeprofilen schließen! Reine Abzocke nennen wir das! Aussagefähige Profile ist wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Ebenso hat die Seite ziemlich viele Karteileichen, die nicht mehr antworten. Ziemlich lange AGBs schrecken ab alles zu lesen.
Aussagen nach einer sicheren SSL Verbindung konnten wir leider nicht finden.

Kosten Firstaffair.com

Test-Mitgliedschaft:
10 Tage: €10,62
Achtung das ist ein Schnuppernangebot, wenn man nicht rechtzeitig kündigt, dann sitzt man in der Abofalle!

1 Monat: €46,32
Kreditkarte, Paysafecard und Banküberweisung werden als Zahlung anerkannt

Plan: Premium

3 Monate: €63,75
6 Monate: €108,37
12 Monate: €165,72
Mit Kreditkarte zu zahlen

Plan: After Trial

1 Monat : €46,32
Kreditkartenzahlung

Mit Coins kann man nicht zahlen.
Kündigungen werden zum Teil einfach ignoriert! Fake und Abzocke zu teurem Preis.

Fazit Firstaffair.com

Es lohnt sich einfach nicht, sich dort anzumelden, viele Fakeprofile, Support ist schlecht, Kündigungen werden nicht bearbeitet. Das zu einem grossen Portal! Finger weg!
Preisgünstige funktionierende Seiten finden Sie hier: